background

Radtourismus

Die Fakten

Projekt:
Informationstafeln entlang des MainRadwegs
Zuständigkeit:
Interkommunale Maßnahme, alle Kommunen
Zeitplanung:
Planungsbeginn 2014, Umsetzung ab 2015
Zielgruppe:
Alle Bürger der Region und Tagestouristen
Zielsetzung:
Steigerung des Radtourismus
Beteiligung:
Interkommunale Abstimmung


Eines der wesentlichen Ziele des Stadtumbaus ist die Stärkung der Freizeit- und Erholungsfunktionen entlang des Mainufers. Mit dem Bau der Ölhafenbrücke wurde die Lücke im überregionalen Radweg R3 geschlossen und ein erstes Signal gesetzt. Vor allem Pendler und Touristen können über diesen Lückenschluss ihre Arbeitsplätze und Freizeitziele per Rad schnell und ohne Umwege erreichen.

Um auch weiterhin den Radtourismus in den Partnerkommunen zu steigern, wurde im Herbst 2012 eine AG gegründet, die sich fortan mit diesem Thema beschäftigt. Mitglieder dieser Arbeitsgruppe sind Frau Dr. Niederberger (Kelsterbach), Herr Bleidner (Raunheim), Herr Ulmer sowie Frau Löhrke-Fertmann (beide Rüsselsheim) und Frau Kubat vom Stadtumbaumanagement der NH ProjektStadt. Diese AG hat bereits eine Radwanderkarte erstellt.

Zukünftig sollen beispielsweise Informationstafeln entlang des Mainradwegs zu den Kommunen Rüsselsheim, Raunheim und Kelsterbach aufgestellt werden, die als Wegweiser vom Radweg zu den Sehenswürdigkeiten entlang der Regionalparkroute dienen.

Aktuell befindet sich dieses Projekt noch in der Abstimmungsphase, eine Umsetzung ist ab 2015 geplant.

MainRadFest

Am 13. Juli 2014 fand das erste MainRadFest an der Eddersheimer Schleuse auf dem südlichen MainRadweg zwischen Raunheim und Kelsterbach statt. Es gab ein musikalisches Rahmenprogramm bei Speisen und Getränken. Die Pressemitteilung zu dem Fest finden Sie hier.

Das Fest soll im Jahr 2015 wiederholt werden. Zudem ist geplant, saisonale Installationen, wie Strandbars in den Kommunen, einzurichten bzw. zu stärken.

Pressemitteilungen zum Thema: