background

Das Heimatmuseum wird wieder lebendig

Die Fakten

Projekt:
Innensanierung Heimatmuseum / Umsetzung eines neuen Ausstellungskonzeptes
Zuständigkeit:
Stadtg Raunheim
Zeitplanung:
Umsetzung der Baumaßnahme Innensanierung 01/2013 bis 03/2014
Entwicklung und Umsetzung eines neues Ausstellungskonzepts 2014/ 2015
Zielgruppe:
Bürgerinnen und Bürger der Stadt Raunheim, Touristen
Zielsetzung:
  • Erweiterung der musealen Nutzung auf das gesamte Gebäude
  • Entwicklung und Umsetzung eines zeitgemäßen Ausstellungskonzepts
  • Inwertsetzung des Innenraumes
  • denkmalgerechte Sanierung
Beteiligung:
Heimatverein Raunheim e. V.
  • eimatmuseum Raunheim

    Das Heimatmuseum in Raunheim

Projektbeschreibung

Sowohl der Anstoß für die Sanierung als auch das neue Ausstellungskonzept ist der Wunsch der Stadt Raunheim. Hierbei soll ein zeitgemäßes Heimatmuseum der Bevölkerung zur Verfügung gestellt, das für alteingesessene Raunheimer sowie neu Hinzugezogene gleichermaßen interessant und attraktiv ist. Raunheim ist eine Stadt mit großer Bevölkerungsfluktuation und Heimat vieler verschiedener Kulturen. Ihnen allen, insbesondere aber auch der jüngeren Generation, soll in Zukunft ein leichterer Zugang zur Geschichte ihrer Heimat und zu persönlichen Geschichten aus Raunheim ermöglicht werden. Das Heimatmuseum in Raunheim war bis zur aktuellen Sanierung ausschließlich im Erdgeschoss des ehemaligen Pfarrhauses untergebracht. Das 1749 errichtete Gebäude wurde 1887 innen im Stile der Gründerzeit saniert. Die Räumlichkeiten waren begrenzt und seit Jahren nicht mehr renoviert worden. Somit konnten die schönen Exponate der Raunheimer Stadtgeschichte der Öffentlichkeit nicht präsentiert werden. Mit der aktuellen Sanierung wurde die museale Nutzung auf das erste Obergeschoss ausgedehnt.

Das Gebäude ist ein Einzelkulturdenkmal, wodurch einige Planungsmaßnahmen im Vorfeld der Bauarbeiten notwendig wurden. Eine wichtige Rolle für das Gestaltungskonzept spielte die restauratorische Voruntersuchung, in der Spuren der vorangegangenen Sanierungen freigelegt wurden und die Orientierung für die heutige Gestaltung boten. In enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Denkmalpflege wurde ein zurückhaltendes Gestaltungskonzept, angelehnt an die Sanierung in der Gründerzeit, entwickelt und umgesetzt.

Das Gebäude erstrahlt nun in neuem Glanz und bietet zukünftig eine adäquate Grundlage für die Ausstellung der Geschichte Raunheims.

Aktuell wird durch Museumspädagogen des Instituts Cultheca unter Beteiligung der Stadt Raunheim und des Heimatvereins Raunheim e.V. das Ausstellungskonzept erarbeitet.

Die Raunheimer Bürger können sich in Zukunft auf ein ganz „neues“ Heimatmuseum freuen, in dem sie Wissenswertes über die Geschichte ihrer alten oder neuen Heimat erfahren können.


Pressemitteilungen zum Thema finden Sie hier